Landschaft Kunst

Filtern und sortieren

Filtern und sortieren

210 von 210 Produkten wird/werden angezeigt

Verfügbarkeit
Preis

Der höchste Preis ist

210 von 210 Produkten wird/werden angezeigt

Stilvolle Landschaftsbilder öffnen Horizonte

Wunderbare Landschaft Kunst auf farbintensivem Kunstdruck findest Du auf den Seiten von Yourdecoration.at. Das große Repertoire verspricht, dass auch für Deinen Geschmack das richtige Landschaftsbild dabei ist. Von Berglandschaften über die Darstellung von Gartenkunst bis hin zu fantastischen Meerbildern reichen unsere Angebote. Du möchtest eine ganze Wand in ein einmaliges Naturerlebnis verwandeln? Kein Problem! Schau in unsere Rubrik Fototapete Landschaft und Du wirst fündig. Auf einem typischen Landschaftsbild steht die Natur im Vordergrund. Selten sind Menschen darauf abgebildet. Falls doch, so sind sie nur Staffage. Die Landschaftsmalerei ist eine ganz eigene Gattung der gegenständlichen Malerei.

Landschaft Kunst im Wandel der Zeit bis zur Renaissance(1420-1600)

Bereits in der Antike entstanden Landschaftsdarstellungen in Form von Fresken (Wandbildern). Im 9. Jahrhundert wurde erstmals das Wort „Landschaft“ verwendet. Damals beschrieb der Begriff die Qualität eines Siedlungshains. Im Mittelalter fehlte die Landschaftsmalerei völlig, da die Natur nicht als Raum wahrgenommen wurde. Hintergründe erstrahlten im göttlich wirkenden Gold. Anders präsentierte sich zur gleichen Zeit die Landschaftskunst in China. Einzigartige Naturdarstellungen dieser Zeit, auf Seide verewigt, sind bis heute erhalten. Erst mit Giotto di Bondone (1276-1337) lässt sich in Europa eine Landschaftsmalerei erahnen. Er malte Wandgemälde dreidimensional mit dem Hintergrund einer Landschaft. Damit war er seiner Zeit 200 Jahre voraus. Albrecht Dürer (1471-1528) war der Erste, welcher sich an ausschließliche Landschaftsmalerei heranwagte. 1495, auf der Rückreise von Italien, zeichnete er die ersten Aquarelllandschaften der westlichen Welt. Diese Darstellungen waren nicht als autonome Landschaftsgemälde geplant. Sie dienten mehr des Studiums der Natur. Albrecht Altdorfer (1480-1538) gilt als der erste Künstler Europas, welcher Geld mit Landschaftsbildern verdiente. Ab der Entdeckung Amerikas 1492 und einem wachsenden Handel mit dem Osten wandelte sich die Kunst endgültig. Neue Welten öffneten sich und fremde Sichtweisen sprudelten nach Europa.

LandschaftsARTen vom Barock (1600-1770) bis heute

Die Niederlande stieg zum Anfang des 17. Jahrhunderts zur Seemacht auf. Ihr gehörten riesige Kolonien, im eigenen Land wuchs der Wohlstand. Scheinbar unendliche Weite, brausende Meeresküsten und friedliche Flusslandschaften spiegeln sich auf berühmten Darstellungen dieser Zeit wider. Casper David Friedrich (1774-1840), ein bekannter Künstler der Romantik (1795-1830), malte fast ausschließlich Bilder, in welchen die Natur die Hauptrolle spielt. Dabei hielt er besondere Momentaufnahmen fest. Im Gegensatz zur „niederländischen Malerei“ gibt es bei ihm keine Ausgewogenheit zwischen Vordergrund, Mittelteil und Hintergrund. Landschaft dient als Projektionsraum der Psyche, die Sehnsucht zur Natur ist spürbar. Künstler der Moderne wie Claud Monet (1840-1926) oder Vincent Van Gogh zeigen atemberaubende Momentaufnahmen und lassen Dich an ihrem Inneren teilhaben. Ralf Westphal (1934-2014) verlieh seinen einzigartigen Landschaftsbildern oft Ausdruck mit intensiven, in sich fließende Blautönen.
Egal, für welchen Kunststil Du Dich entscheidest, Landschaftskunst ist anziehend. Welche Art von Landschaft Du schön findest, liegt tief in Deinen Genen verankert. Etwas frei sollte sie sein, damit Du Feinde nahen siehst, und Versteckmöglichkeiten sollte sie bieten. Entdeckst Du diesen genetischen Fingerabdruck auch bei Dir? Dann zögere nicht und lass Dich inspirieren!